Wie merke ich mir IBAN und BIC für SEPA-Zahlungen?

BIC und IBAN sind ab Februar 2014 verpflichtend für die Ausführung von Zahlungen/Überweisungen auch innerhalb Deutschlands. Zudem machen diese Monsterzahlen oder Zahlenmonster die Überweisungen innerhalb der EU einfacher und preiswerter. Aber sind die wirklich so schlimm? Ich meine nein!

BIC

Eigentlich ist das Schwierige an der ganzen Sache nur der BIC = Bank Identifier Code. Diesen ‘muss’ man sich wirklich neu merken. Aber auch hier gibt es gewisse ‘Sinnvolligkeiten’, z.B. beginnt der BIC der VR-Banken mit GENODE = GENOssenschaftsbank in DEutschland, der der Sparkassen mit der Abkürzung der Landesbank, an die sie angeschlossen ist/sind. So beginnt der BIC der thüringer Sparkassen z.B. mit HELADE, da diese “an der” HEssischen LAndesbank in DEutschland “hängen”. Der BIC der niedersächsischen widerum beginnt mit NOLADE – NOrddeutsche LAndesbank in DEutschland. Oft ist am Schluss noch irgendwie eine Abkürzung, Anfangsbuchstaben oder Kfz-Kennzeichen des Hauptsitzes mit verbaut. Der BIC der Commerzbanken beginnt mit COBADE usw. Die Postbank hat anscheinend sogar nur einen: PBNKDEFF.

Beispiele (nur ein paar):

  • Sparkasse Goslar/Harz (Niedersachsen) – NOLADE21GSL
  • Volksbank im Harz in Osterode (Niedersachsen) – GENODEF1OHA
  • Sparkasse Gera/Greiz (Thüringen) – HELADEF1GER
  • Geraer Bank eG in Gera – GENODEF1GEV
  • Saalesparkasse in Halle (Sachsen-Anhalt) – NOLADE21HAL
  • Sparkasse Leipzig (Sachsen) – WELADE8LXXX
  • OstseeSparkasse Rostock – NOLADE21ROS

Natürlich gibt’s auch noch zig andere Banken. Einfach nochmal der Tipp … BIC MERKEN!

IBAN

So, jetzt zur IBAN = International Bank Account Number. Die meisten von euch kennen ja sicherlich ihre Kontonummer und ihre Bankleitzahl. Mehr (oder nicht viel mehr) braucht man zum “Bauen” der IBAN. Angenommen (Beispielnummer aus dieser Quelle), Deine Kontonummer war 532 013 000 und die BLZ (Bankleitzahl) 370 400 44 (Commerzbank Köln).
Die Kontonummer hat in diesem Fall neun Stellen (einmal bitte im Hinterkopf behalten) die Bankleitzahl immer acht.

Die IBAN von deutschen Konten beginnt immer mit DE, dann kommt eine Prüfziffer. Diese zwei Ziffern sind die einzigen, die man sich neu merken muss. Wie sie entsteht, ist (quasi) egal. Nach der Prüfziffer kommen die acht Ziffern der alten Bankleitzahl, hier 37040044. Darauf folgen die Ziffern der Kontonummer. Aber Achtung: War die Kontonummer kürzer als zehn Stellen, wird nach VORN mit Nullen aufgefüllt. Darum folgt auf die Ziffern der BLZ: 0532013000.

Das Ganze in ein für das menschliche Auge angenehm lesbares Format gebracht, sieht dann so aus: DE89 3704 0044 0532 0130 00
wobei die (ehem.) Bankleitzahl hier blau und die (ehem.) Kontonummer mit der ‘aufgefüllten’ Null grün markiert ist.

Soweit ich weiß, stehen diese beiden Nummern, also BIC und IBAN, auch auf den Geldkarten. Und ganz ehrlich, so schwer ist es gar nicht. ODER?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CAPTCHA request error. Details: Error. No connection.